26. August 2017:

"Das ganze schrecklich schöne Leben" von Konstantin Wecker landet auf der SPIEGEL Bestsellerliste / Platz 16!


11. August 2017:
Konstantin Wecker zu Gast in der NDR Talkshow mit Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt.


28. Juli 2017:
Konstantin Wecker im Gespräch mit Peter Claus u.a. über seine Autobiografie im Kulturradio am Nachmittag / rbb.


8. Juli 2017:
Konstantin Wecker im Interview bei SWR2 am Samstagnachmittag "Primär Prominent".


24. Juni 2017 / in eigener Sache:
Workshop in Wolfenbüttel: "Nachtschichten mit Käsebrot – Zeit- und Selbstmanagement für Freiberufler" auf der Jahrestagung der LiteraturübersetzerInnen / VdÜ.


22. Juni 2017:
Verena Lugert ("Die Irren mit dem Messer") ist Gast in der Radio Talk-Show "Mensch, Otto!" / Bayern 3.


29. Mai / 6. Juni 2017:
"Österreich – die zerrissene Republik" von Hans-Peter Siebenhaar wird in SZ / Sueddeutsche.de ausführlich rezensiert.
"... ein gut begründeter Rundumschlag." (Cathrin Kahlweit)


29. Mai 2017:
Verena Lugert ("Die Irren mit dem Messer") eine Stunde im Gespräch mit Claudio Campagna in Klassik à la carte / NDR Kultur Radio.


Ende Mai / Anfang Juni 2017:
Rund um seinen 70. Geburtstag ist Konstantin Wecker ("Das ganze schrecklich schöne Leben") in zahlreichen Radio- und TV-Talks, in Features und Porträts medial präsent. Eine Auswahl (ohne Print):


18. Mai 2017:
Verena Lugert ("Die Irren mit dem Messer") ist zu Gast in der Abendschau des Bayrischen Fernsehens.


15. Mai 2017:

Herzlichen Glückwunsch!
Konstantin Wecker erhält den Bayrischen Staatspreis für Musik.
Mit Konstantin Wecker wird laut Jury ein Künstler ausgezeichnet, der seine Musik lebt...
Poesie und Satire haben einen gleichwertigen Platz in seiner Arbeit, seine Musik zeichnet sich durch hohe Qualität sowie eine unverkennbare Handschrift aus.


27. April 2017:
Nochmal Verena Lugert: Mit ihrem Buch "Die Irren mit dem Messer" ist sie Talk-Gast bei Susanne Fröhlich in Fröhlich liest / MDR Fernsehen.


26. April 2017:
Verena Lugert ("Die Irren mit dem Messer") ist zu Gast bei Markus Lanz / ZDF.
" ... ein grandioses Buch!" (Markus Lanz)


21. April 2017:
Konstantin Wecker ist mit seinem neuen Buch zu Gast bei Bettina Böttinger in ihrer Talkshow Kölner Treff / WDR Fernsehen.


17. April 2017:
Konstantin Wecker feiert am 1. Juni seinen 70. Geburtstag. Zu diesem Anlass erscheint seine (Auto-)Biographie: "Das ganze schrecklich schöne Leben".

"Eine Liebeserklärung an das Leben,
... eine wunderbare Ode an das Narrsein.
"
(tz München)


10. April 2017:
Verena Lugert ("Die Irren mit dem Messer") ist zu Gast im Talk Eins zu Eins / Radio Bayern 2.


31. März 2017:
Verena Lugert ("Die Irren mit dem Messer") ist Gast bei 3nach9 / Radio Bremen TV, mit Giovanni di Lorenzo und Judith Rakers.


27. März 2017:
Verena Lugert ("Die Irren mit dem Messer") live bei SWR1 Leute – als Audio und Video.


24. März 2017:
Philip Siegel ("Drei Zimmer, Küche, Porno") im Gespräch mit Till Opitz in der Sendung "Eine Stunde Liebe" beim DRadio Wissen.


16. März 2017:
Philip Siegel ("Drei Zimmer, Küche, Porno") ist mit seinem Buch über die Amateure in der Sex-Branche zu Gast bei Markus Lanz / ZDF.


10. März 2017:
Verena Lugert ("Die Irren mit dem Messer") ist zu Gast bei zibb / rbb TV.


9. & 13. März 2017:
Hans-Peter Siebenhaar präsentiert sein neues Buch "Österreich – die zerrissene Republik" mit Gästen in Wien (Presseclub Concordia) und in München (Café von & zu).

7. März 2017:
Verena Lugert ("Die Irren mit dem Messer") ist zu Gast auf dem Roten Sofa bei DAS! / ndr TV.


5. März 2017:
Konstantin Wecker erhält in Mainz den Deutschen Kleinkunstpreis 2017.
Herzlichen Glückwunsch!
Die Jury zeichnet "einen streitbaren Liedermacher und unbeugsamen Moralisten aus, der sich überall einmischt, wo eine starke Stimme gebraucht wird. Seit nahezu 50 Jahren singt Wecker mit Herz, Hirn und Haltung, mit Wut und Zärtlichkeit für eine friedliche und gerechte Welt."


Anfang März 2017:
Zum Erscheinen der "Irren mit dem Messer" von Verena Lugert gibt es das Video zum Buch, einen Gastauftritt der Autorin im hr1-Radio-TALK und erste Pressestimmen:

"Lugert beschreibt den Weg vom blutigen Anfänger zum Mitglied dieser Bruderschaft auf packende Weise." (STERN)

"Mitreißendes Buch." (Der Feinschmecker)

"Verena Lugert über Neuanfänge, handgetauchte Jakobsmuscheln und den Wunsch nach Perfektion." (Frankfurter Rundschau)



24. Februar 2017:
Zum Erscheinen des Buches von Philip Siegel gibt es eine große, fast ganzseitig Rezension in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung:

"Die Menschen, die Siegel besucht hat, ... tun ihr Bestes, zwischen Selbstverwirklichung und Ökonomie zu manövrieren und dabei ... auch noch Momente zu erwischen, in denen sie sich selbst gefallen und genießen können.
Dass Siegel sich darüber nie erhebt, dass er sie dafür nicht denunziert, ist eine Wohltat und hoch verdienstvoll.
"
(Dietmar Dath, FAZ)


6. Februar 2017:
arte.tv zeigt die DokuFiction "Härte" von Rosa von Praunheim – ein Porträt des Protagonisten Andreas Marquardt nach seiner gleichnamigen Autobiografie.

2015 lief der Film bereits in den Kinos – mit Hanno Koffler, Katy Karrenbauer und Luise Heyer in den Hauptrollen.


Dezember 2016:

Die Agentur wünscht frohe Weihnachten
und ein mutiges, gelassenes & friedliches Neues Jahr!

Ab 9.1.2017 sind wir wieder für Sie da.


17. Dezember 2016:
Tillmann Bendikowski, Autor von Helfen. Warum wir für andere da sind, im Gespräch mit dem Deutschlandradio Kultur über "Hilfsbereitschaft – ein sozialer Kitt?"

Dezember 2016:

Andreas Marquardt steht Joe Bausch in der ZDF-Doku "Überführt – Der Zuhälter Andreas Marquardt" ausführlich Rede und Antwort.
2007 erschien seine Autobiografie Härte. Mein Weg aus dem Teufelskreis der Gewalt, mittlerweile in 8. Auflage lieferbar.


14. Oktober 2016:
Konstantin Wecker wird in Lübeck mit dem Erich-Mühsam-Preis 2016 ausgezeichnet.
Herzlichen Glückwunsch!
"In einer Zeit weltweiter gesellschaftlicher Umbrüche und Verunsicherungen verleihen wir den Erich-Mühsam-Preis 2016 an den philosophierenden Musiker, musizierenden Philosophen, Liedermacher, Poeten, Aktivisten und Anarchisten Konstantin Wecker", teilt die Erich Mühsam-Gesellschaft mit.